Du brauchst Ziele – Instant Coaching Teil 6

Was meinst Du ….. wieviele Menschen haben Träume oder Wünsche die sie in ihrem Leben erreichen möchten …… und ….. wieviele werden ihre Wünsche oder Träume erreichen?

Meist nicht viele, nicht wahr? Vielleicht kennst Du das aus Gesprächen mit Bekannten oder Freunden: „….. davon habe ich immer geträumt …. oder …. das hab ich mir gewünscht, aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert.“

Warum haben diese Menschen denn nie ihre Träume oder Wünsche verwirklicht? Weil man nicht träumen oder sich etwas wünschen soll. Du musst dir Ziele setzen wenn du etwas erreichen willst, dann erhöht sich deine Chance auch das zu erreichen oder zu besitzen was Du haben willst um ein vielfaches!

Wenn man von etwas träumt oder sich etwas für sich wünscht, dann macht man dies meist schon mit der inneren Einstellung das es auch bei einem Wunschtraum bleibt. Ich behaupte viele Menschen wollen ihre „Träume“ gar nicht wirklich erreichen, weil sie den Weg dorthin, die Kraft und Energie die es bedarf um erfolgreich zu sein, gar nicht bereit sind aufzubringen.

Motivation kann nicht entstehen, wenn Träume oder Wünsche der Ursprung sind.

Motivation entsteht wenn Du dir Ziele setzt!

Wenn man nur von seinen „Zielen“ träumt oder sie per „Wunsch“ formuliert, bekommt Dein Unterbewusstsein keine Arbeitsanweisung. Die braucht es aber, damit sich dein Denken und deine emotionale Ausrichtung auf deinen Körper auswirken kann und Du somit in das „Tuen“ kommst.
Wenn Du weißt was Du erreichen willst, sei es das Du abnehmen, sportlicher werden oder Du geschäftlich erfolgreicher seien willst – Du musst Dir dies als Ziel setzen! Du musst dich komplett auf dieses Ziel ausrichten, mit einer Entschlossenheit das Du schon zu Beginn weißt, dass Du dieses Ziel erreichen wirst!

Dann, erst dann, wird dein Unterbewusstsein all seine Kräfte aktiveren, so das Du dich deinem Ziel sukzessive annähern wirst. Dein Unterbewusstsein hat die Macht dazu – schließlich hat diese Macht bisher dafür gesorgt dass Du dein Ziel bisher nicht erreicht hast – dich selbst sabotiert hast.

Dein Unterbewusstsein mag Bilder!

Über die Bildsprache kannst Du dein Unterbewusstsein erreichen und ihm seinen Arbeitsauftrag erteilen.
Stelle dir vor wie Du dich siehst sobald Du dein Ziel erreicht hast.
Stelle Dir vor wie Du dich dann kleidest, dich bewegst und wie Du dich wohl fühlen wirst, wenn Du dein Ziel erreicht hast.
Wie gehst Du dann durch deine Welt, deinen Tag? Wie wirst Du von deinen Mitmenschen wahrgenommen, wie nimmst Du dann deine Umwelt wahr?
Was wirst Du dann fühlen? Stelle dir alle für dich wichtigen Details vor, solange und so intensiv bist du dieses bestimmte Gefühl fühlst.
Wenn Du es fühlst wirst Du wissen was ich meine.

Ziele sind Magneten. Sie ziehen den Erfolg an!

Fühle dann in dieses Gefühl hinein, erlaube dir dieses Gefühl ganz stark wahrzunehmen und erinnere dich danach sooft wie möglich daran! Dieses Gefühl wird dafür sorgen, dass Du ausreichend Motivation, Kraft und Energie entwickelst um deinem Ziel immer näher zu kommen und es  letztendlich auch zu erreichen.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei!

Liebe Grüße
Sascha

Ich freue mich über dein Kommentar