Zuckerenergie richtig nutzen.

Nahrung für die Seele

obstkorb mit früchten

Nahrung soll und darf uns gut tun. Sie versorgt unseren Körper mit Energie Nährstoffen. Aber nicht alles was wir zu uns nehmen, wirkt sich positiv auf unseren Organismus aus.

Kurz mal beim Bäcker rein springen, im Supermarkt oder an der Tankstelle einen süßen Snack mitnehmen. Zuerst ist dies für uns ein Genuss und wir nehmen einen vermeintlich positiven Effekt wahr: Zucker und Fett stellen das Gehirn ruhig und „Sorgen und Stress“ scheinen etwas weiter weg zu sein.

Und nach diesem High?

Das Blutcholesterin steigt und der Bauch wird runder. Für den Rest des Tages steht man etwas neben sich oder es kommt wieder auf, dieses Verlangen nach dem High welches das Gehirn wieder ruhig stellen soll.
Stress und Hektik bestimmen bei vielen Menschen den Tagesverlauf und „Stress und Hektik“ ist auch per se nicht böse. Es ist wichtig wie man mit Stress und Hektik umgeht und dafür muss man für sich auch die Möglichkeiten schaffen, besser auf Stress zu reagieren.

Soll ich also jetzt auf meine gewohnten Snacks verzichten und mich geißeln?

Nein – wenn Du Alternativen kennst die ebenso gut schmecken und zusätzlich noch positivere und nachhaltigere Effekte mit sich bringen, würdest Du dann noch von Verzicht sprechen? Wohl kaum, nicht wahr?

Es gibt bessere Möglichkeiten

Alternative vollwertige Nahrung ernährt nicht nur unseren Körper, sondern ernährt uns körperlich, mental & seelisch (emotional). Minderwertige Nahrung die man mal eben so zwischendurch schnell kaufen und verzehren kann, bewirkt das nicht. Du kennst womöglich das Tief nach dem Plunderteilchen oder nach einer Portion Pommes & Currywurst, richtig?

Wie sehr Essen und Emotionen miteinander verknüpft sind und sich dies insbesondere in unsere Kindheit manifestiert, kannst Du in meiner Artikelserie aus dem Jahr 2016 im Anschluss an diesen Beitrag hier gerne nachlesen. Du wirst überrascht sein, wieviel Du von den beschriebenen auch selbst als Kind erlebt hast und welche Verhaltensweisen Du auch heute noch auslebst.

Wichtig zu verinnerlichen ist (Verinnerlichen! – Wissen wirst Du es bereits.), dass vermeintliches Belohnungs- oder Trostessen wie Schokolade oder ein Cheeseburger eben nicht den Trost oder den positiven Schub mit sich bringen, auf den man hofft.

Nein! Nach dem Cheeseburger wirst Du müde, antriebsloser (aufgrund des hohen Fettgehaltes) und Du musst dich nur noch schwerer durch deinen stressigen Tag kämpfen. Hör auf dich selbst so zu sabotieren – auch für dein Selbstwertgefühl ist dieses Verhaltensmuster pures Gift.

Viele Menschen nehmen sich dann im Nachhinein selbst als undiszipliniert oder unbeherrscht wahr. Insbesondere dann, wenn sie eh bereits mit ihrer Figur unzufrieden sind.

Was dieses Verlangen in Wirklichkeit bedeutet.

Dein Gehirn braucht Zucker, bzw. Glucose. Du weisst schon Zucker, dieses „böse“ Zeug was dick macht. 😉 Aber Glucose ist nunmal der Treibstoff für deinen Kopf und Körper und ist alles andere als böse. Industriell verarbeitete Glucose oder Fructose hingegen solltest Du meiden.

Ja, da gibt es einen Unterschied: Der in der Nahrungsmittelindustrie verwendete Fructose ist eine Mischung aus Fructose und Glucose in Form von Sirup und wird aus Kostengründen aus Maisstärke hergestellt. Diese Mischung findet ihren Gebrauch in diversen Speisen und Fertigprodukten, da dieses Sirup die entsprechenden Speisen fruchtiger und würziger schmecken lässt. Zusätzlich wird dein Sättigungsgefühl dadurch blockiert und du isst mehr, als Du normalerweise essen würdest. Gemein, nicht wahr!?

Natürlichen Zucker (natürliche Fructose) wie er in Früchten & Obst/ Gemüse vorkommt, den braucht dein Körper und diesen darfst und sollst Du auch in ausreichender Menge zu dir nehmen. Er ist der wahre und gute Treibstoff für dein Gehirn und deinen Körper.

Fruchtzucker (Fructose) wird naturgemäß im Körper anders verarbeitet als die Fructose/ der Sirup der in Feingebäck, Cheeseburger oder in Pizza vorkommt.
(Schau mal in die Inhaltsstoffe einer Fertigpizza. Du wirst überrascht sein in welcher Menge Industriezucker/ Glucose und weitere Süßungsmittel in Tiefkühlkost & Fertigprodukten vorkommen.)

Ist Fructose schädlich?

Die negativen Informationen die Du vielleicht über Fructose gehört hast, beziehen sich rein auf die Industrielle Fructose – nicht auf die natürliche Fructose die in Früchten vorkommt. Ganz im Gegenteil – Fructose hat eine Menge positive Wirkungen auf unsere körperliche und seelische Gesundheit. Und diese Vorteile sind mittlerweile sogar wissenschaftlich belegt. Schaue z.B. hier, wenn Du dich für Studien interessierst: Keine Fettleber durch Obst und Gemüse, Früchte helfen beim Abnehmen

Wir sind Jäger & Sammler!

Evolutionär betrachtet haben wir Menschen als Jäger und Sammler viele Früchte und somit auch Fruchtzucker zu uns genommen. In dieser Frühzeit des Menschsein war das erlegen von Tieren und somit die Aufnahme von Fleisch nicht so einfach und mengenmäßig gegeben wie in der Gegenwart. Weiterhin beachte, dass wir Fleisch erst zu uns nehmen konnten, seit wir gelernt haben das Feuer zu beherrschen. Erst das erhitzen machte es uns möglich schädliche Bakterien/ Viren im Fleisch abzutöten und das Fleisch somit bekömmlich zu machen.

Glaubst Du das die Menschen damals gesünder oder kränker waren als heute? Gab es damals in der Anzahl die Gesellschaftskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes, Krebs oder Fettleber etc. …? Sicherlich nicht! Wieso solltest Du dann auf das Essen von Früchten verzichten oder dich darin beschränken?

Okay, für die Süß- und Backwaren Industrie ist das zum Nachteil, da durch den bewussten und regelmäßigen Konsum von Obst dein Verlangen nach deren Produkten schwinden wird – sowie dein Frust und dein Hüftspeck. 🙂

Stell dir vor wie es wäre, wenn Du anstatt dem Teilchen vom Bäcker oder den Schokoriegel etwas nahrhaftes für dein Gehirn und deinen Körper essen würdest. Wahre Gehirnnahrung und gute Energielieferanten sind z.B.: Äpfel, Bananen, Aprikosen, Rosinen, Feigen, Datteln, Melonen, Trauben, Zitrusfrüchte, … .

Mittlerweile gibt es sogar sogenannte „Energiekugeln oder -riegel“ bestehend aus Datteln & Nüssen verzehrfertig und in Bio Qualität im Supermarkt zu kaufen. Nur für diejenigen, die jetzt nicht die Motivation entwickeln sich die einzelne Lebensmittel selbst zu kaufen und in einer Box oder einem Tütchen mitzunehmen. Man kann sowas vereinzelt bereits fertig kaufen. Es gibt somit keine Ausreden mehr sich nicht gehirngerecht zu ernähren. 😉

Was ergänzend interessant ist:

Ein weiterer Vorteil der sich einstellt wenn Du mehr „gute Gehirnunterstützer“ konsumierst ist, dass sich dein vielleicht eh schon zu hoher Koffeinbedarf (Kaffee/ Energydrinks) drastisch reduzieren wird. Dies setzt zusätzlich deinen Adrenalinspiegel herab, somit verbessert sich deine Stimmung und deine Emotionsregulation. Du wirst stressresistenter und deine Stimmung stabilisiert sich.

Man kann noch so gut meditieren oder hypnotisch arbeiten, wenn dein Körper durch entsprechende Stoffe (z.B. Koffein, zu viel Industriezucker/ weitere künstliche Stoffe) und den Prozessen die dadurch in deinem Körper ausgelöst werden „belastet wird“, kann sich auch nicht das volle Potential von Meditation und Hypnose dauerhaft entfalten. Da entgeht dir etwas!!!

Hast Du nun Lust dich Gehirn- und Körpergerecht zu ernähren weil Du von den Vorteilen (gesteigerte Leistungsfähigkeit oder von einer Gewichtsabnahme) profitieren möchtest, dann spreche mich im Rahmen deines Coaching´s bei mir einfach darauf an und ich helfe dir dabei schrittweise deinen Weg und deine Form der Ernährung für dich zu finden.

Sascha

Zuckerenergie richtig nutzen.
Tagged on:                 

Ich freue mich über dein Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner